Matheolympiade (Internationaler Känguru-Tag)
Was ist Känguru?
Schulrekorde Klassenstufe 3/4                                        Schulrekorde Klassenstufe 5/6




Matheolympiade 2018

 

Am 15. März war wieder Kängurutag. Weltweit beteiligen sich inzwischen mehr als 70 Länder daran und die Teilnehmerzahl steigt jährlich.
90 Schüler und Schülerinnen der 3. bis 6. Klassen unserer Grundschule nahmen in diesem Jahr daran teil. Um die Aufgaben zu lösen, wurde gegrübelt, geknobelt,
gerechnet oder geschätzt. Nun warten alle ganz gespannt auf die Ergebnisse. Wer ist diesmal unser Kängurusieger, hat also die meisten aufeinanderfolgenden Aufgaben ohne Fehler gelöst? Wer hat viele Punkte erreicht und bekommt sogar einen Preis?


     


Matheolympiade 2017

Auch in diesem Schuljahr gab es wieder viele mathematisch interessierte Schüler und Schülerinnen unserer Grundschule, die sich am 16. März den etwas

anderen Mathematikaufgaben gestellt haben. Mit 91 Schülern und Schülerinnen gehörten wir zu den 10950 Schulen in der Bundesrepublik, die am Känguruwettbewerb teilnahmen.



Unser diesjähriger Känguru-Sieger heißt Kilian aus der Klasse 4b. Ihm gelang der größte Kängurusprung.

Er löste die meisten Aufgaben nacheinander ohne Fehler.

Außerdem erreichte er aufgrund seiner Punktzahl einen dritten Preis, den der Känguru-Verein vergibt.

Das gelang auch Antonia aus der Klasse 3b.


Die drei bestplatzierten aus jeder Klassenstufe wurden vor allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen geehrt, bevor jeder seine Urkunde

und den „Drehwurm“ als diesjährige Anerkennung für die Teilnahme am Wettbewerb bekam.



Klassenstufe 3: Sophie, Antonia, Bastian


Klassenstufe 4: Kilian, Finn, Valentin


Klassenstufe 5: Leo, Melina, Laura Sophie war leider krank


Klassenstufe 6: Duncan, Johannes, Jonas S.

Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger, Preisträger und Bestplatzierten!
                                             
                                                                                    M. Gluma, Fachkonferenzvorsitzende



Für jeweils zwei Stunden bemühten sich die insgesamt 94 Teilnehmer am 16. März um gute Ergebnisse. Da so viele Kinder nicht gleichzeitig in der Aula der Oberschule Platz fanden, schrieben zuerst die Klassen 4 und 5 und nach der großen Hofpause die Klassen 3 und 6. Im Mai werden wir wissen, wer unter den Kängurusiegern ist und einen der begehrten Preise erhält.

   
 

 


 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Matheolympiade 2016

Mit Spannung warteten schon alle 71 Teilnehmer unserer Schule auf die Auswertung des Känguru-Wettbewerbes,
der zum 22. Mal in Deutschland stattfand.
Fast 10400 Schulen mit über 840000 Schülern und Schülerinnen haben in diesem Jahr teilgenommen. Die recht vielfältigen Aufgaben waren für viele eine Herausforderung. Manche haben sie sehr gut gemeistert, manche nicht so gut. Die Freude an der Mathematik sollten sich aber alle bewahren und ihre Mitschüler ermutigen im nächsten Jahr auch teilzunehmen.
Unsere besten Teilnehmer wurden am 2. Juni beglückwünscht:


Klasse 3: Quentin und Killian
Klasse 4: Clara und Maximilian
Klasse 5: Johannes und Dennis
Klasse 6: Erik, Charlotte und Nataly

Als einzige hat es Clara geschafft, so viele Punkte (
mehr als 92,5 Punkte
) zu erreichen,
dass sie vom Verein einen Preis bekommt. Viel Spaß damit!
Das Känguru ist ja bekannt für seine großen Sprünge. Beim Wettbewerb suchen wir auch die Schüler,
die die meisten Aufgaben ohne Fehler hinter einander lösen. Das hat Nataly geschafft. Sie bekam dafür ein schönes T-Shirt.
Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde und ein kleines Geschenk.
 


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Matheolympiade 2015

Am 19. März 2015 nahmen 81 Schüler/innen unserer Grundschule, die Freude an der etwas "andersartigen" Mathematik haben,
am Känguruwettbewerb teil. Felina, Klasse 6a, erreichte die höchste Punktzahl.
Sie wurde als Schulsiegerin mit einem T-Shirt prämiert. 

 

Weitere Preise gingen an Clara aus der Klasse 3b und Jana, ebenfalls Klasse 6a.
Zu den erfolgreichsten Teilnehmern der Schule gehören außerdem in der Klassenstufe 3/4 Cheyenne und Maximilian,
sowie in der Klassenstufe 5/6 Tim, Zlata und Bruno.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Am 12.11.2014 fand die 2. Stufe der diesjährigen
Mathematikolympiade statt.
Acht Schüler der Klassenstufen 4, 5 und 6 fuhren dazu nach Ludwigsfelde.
Alle strengten sich sehr an, um die anspruchsvollen Aufgaben bestmöglich zu bewältigen.
Nun warten sie gespannt auf die Auswertung.
Ob es auch in diesem Jahr wieder ein Teilnehmer unserer Grundschule geschafft hat,
einen Preis nach Trebbin zu holen?


   

Unsere Schule wurde vertreten durch Johannes, Jonas F., Jonas S., Luisa, Zlata, Bruno, Moritz und Tim.

Wir bedanken uns bei Herrn Henschel für seine Unterstützung.

---------------------------------------------------------------------

Matheolympiade 2014

Am 21. Mai ehrten wir die Teilnehmer am Känguru -Wettbewerb,
den es nun mehr zum 20. Mal gab und der dazu dient bei den Kindern
Spaß und Freude an der Mathematik zu wecken.
An unserer Schule ist dieser Wettstreit auch schon zur Tradition geworden.
In diesem Jahr haben sich 91 Kinder der 3. - 6. Klassen daran beteiligt -
in der Bundesrepublik insgesamt 886417!


Ein tolles Ergebnis erreichten in der Klassenstufe 3:
     Johannes Henschel, Henning Pieper und Max Gubbe



Klassenstufe 4:  
Maria Milbradt, Nataly Soebert und  Paul- Leon Döring


Klassenstufe 5:   
Eric Dauss, Felina Mackaus und Melina Steinhagen


Klassenstufe 6:  
Jeremy Becker, Xenia Hildebrandt und Niklas Wolf


Herzlichen Glückwunsch!

Zwei Schüler können wir auch mit einem Sonderpreis ehren, aufgrund der erreichten Punktzahl:
Jeremy (2.Preis) und Eric (3. Preis)

Aber es ist nicht das Ziel möglichst viele Punkte zu erreichen, sondern so viele Aufgaben wie möglich hintereinander richtig zu lösen.
Je größer diese Anzahl, desto weiter der Kängurusprung. Den schaffte in diesem Jahr Maria! Damit wurde Maria Schulsiegerin!!
Für jeden Teilnehmer gab es Urkunden und Geschenke!

-----------------------------------------------------------------------------------------

Am 20. März 2014 trafen sich viele Kinder in der Aula der Goetheschule um den Internationalen Känguru - Tag zu begehen.
Vielen Dank Frau Hake und Herr Sonnenschein, die uns an diesem Vormittag unterstützten!



------------------------------------------------------------------------------------

3. Platz bei der Matheregionalolympiade 2013


Moritz aus der 4b nahm mit seinen Eltern in Mahlow an der Auszeichnungsveranstaltung teil,
zeigte seiner Klasse stolz die Urkunde und berichtete von diesem Erlebnis.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Matheolympiade 2013

In der Klassenstufe 5/6 siegten Antonia G. (leider während des Pressetermins erkrankt), Philip K. und Chaya K.

Tim F., Danny S. und Felina M. gewannen in der Klassenstufe 3/4.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Matheolympiade 2012 

Bei der Känguru- Mathematik- Olympiade 2012 der Klassenstufe 5/6 belegte Paul (Klasse 6b) den 1. Platz
vor Philipp (6a) und Bastian (6b).

In der Klassenstufe 3/4 siegte Jared (4b) vor Yannis (4a) und Angelina (4a).
Angelina gewann das begehrte Känguru-T-Shirt, da sie den „weitesten Kängurusprung“ schaffte, d.h. die meisten Aufgaben hintereinander ohne Fehler löste.



------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Matheolympiade 2011

Bei der Känguru- Mathematik- Olympiade 2011 der Klassenstufe 5/6 belegte Anne (Klasse 6c) den 1. Platz
vor Duc (ebenfalls 6c) und Lena (5b).
In der Klassenstufe 3/4 siegte Tim vor Philip (beide 4b) und Angelina (3a).

Schulsieger wurde mit dem weitesten Kängurusprung Anne R. Herzlichen Glückwunsch!
 

Die Köpfe rauchten wieder am 17. März in der Aula der Oberschule Trebbin.

 

Da Frau Ueckert, unsere Mathematikkoordinatorin dienstlich unterwegs war, sprang Frau Hake ein und beaufsichtigte die Kinder
gemeinsam mit Frau Kirsch - unserer guten Seele.
DANKE!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Matheolympiade 2010



Den Schulrekord in der Klassenstufe 4 aus dem Jahr 2005 hat mit 120 Punkten
Bastian K. aus der 4b eingestellt.
Glückwunsch !!!



Die Sieger der Klassenstufen 3 und 4.

Die Sieger der Klassenstufen 5 und 6.

Am 18. März 2010 war wieder „Kängurutag“. Dabei gingen die besten Mathematiker der Klassen 3 bis 6 in der Aula
der benachbarten Goetheoberschule an den Start.
Alle Teilnehmer mussten in 75 Minuten bei 24 Aufgaben aus 5 Antworten
die richtige herausfinden. Dass sich 93 Schüler dieser Aufgabe stellten, zeigt doch, dass es auch Spaß machen kann,
sich mit mathematischen Problemen zu beschäftigen.

       
Nebenrechnungen und Nebenzeichnungen waren notwendig!        Mit viel Obst, Gemüse und Nervennahrung klappte es.

 
Den Jungen fiel auch so mancher Trick ein um auf die Lösung zu kommen.

  --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Matheolympiade 2009


Die Sieger aller Altersstufen.

Am 19. März trafen sich so viele Schüler, dass der Platz in der Aula der Oberschule Trebbin kaum ausreichte.

Schüler der Klassenstufen 3 und 4

sowie der Klassenstufen 5 und 6 versuchten sich an den kniffligen Aufgaben.

Nach langem Überlegen

und nochmaliger Kontrolle gaben nach 90 Minuten auch die letzten Kinder ab.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Matheolympiade 2008


 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Matheolympiade 2006


Matheolympiade 2005



Talenteförderung im Mathematikunterricht - Lara wird Regionalsieger

Es ist leicht, einem Kind zu zeigen, was es alles nicht kann. Viel schwieriger ist es, ihm bewusst zu machen, dass es ein unverwechselbares Talent, eine ganz individuelle Begabung besitzt. Unsere Schule hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese besonderen Fähigkeiten aufzuspüren und zu fördern. Zahlreiche Auftritte, Ausstellungen und schulische Wettbewerbe zielen einzig und allein darauf ab, den Kindern Anerkennung für erbrachte Leistungen zukommen zu lassen, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und somit die kleine Persönlichkeit zu festigen.
Auch auf dem Gebiet der Mathematik wird diese Zielstellung konsequent verfolgt. Innerhalb des Unterrichts werden für Schülerinnen und Schüler, denen der Schulstoff in kürzerer Zeit vermittelt wird, ergänzende Angebote zur Begabtenförderung unterbreitet. Ein eigens für diesen Zweck eingerichtetes Fachkabinett stellt den äußeren Rahmen dar, in dem vor allem Freude an der Beschäftigung mit Mathematik geweckt und unterstützt werden soll.
Nachschlagewerke, Taschenrechner und Anschauungsmaterialien stehen den Kindern für die Lösung komplexer Aufgaben jederzeit zur Verfügung. Hier sind logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und kreativer Umgang mit mathematischen Methoden gefragt. Das im Schulunterricht vermittelte Basiswissen muss selbstverständlich gut beherrscht werden. Wer in diesen Unterrichtsstunden einmal zuschaut, wird sehen, wie die Kinder angeregt miteinander diskutieren, vergleichen oder über Ergebnisse kreativ streiten. Man wird aber auch Kinder entdecken, die still und in sich versunken nach Lösungswegen suchen. Oft sind die Blicke dabei auf die Aquarien gerichtet, welche die notwendige Ruhe ausstrahlen, die man neben einer guten Konzentrationsfähigkeit zur Lösung problemhafter Aufgaben haben muss. Durch eine Medienecke ist es möglich, Ergebnisse über das Internet überprüfen zu lassen und eine Einschätzung für erbrachte Leistungen zu erhalten. Der Lehrer spielt hier nur noch eine moderierende und beratende Rolle. Die Resonanz zeigt, dass die bei Schülerinnen und Schülern häufig vorhandene Furcht vor dem Ernsthaften, Strengen, Trockenen der Mathematik aufgebrochen oder mindestens angekratzt wird.
Im Fachkabinett hängt eine Schulrekordtafel mit den besten Ergebnissen der Schulolympiaden. Noch immer führt hier Richard Hasenfelder, der inzwischen schon in die 8. Klasse geht. Für alle Kinder ist es erstrebenswert, bei der Olympiade im März über 60 Punkte zu erreichen und hier in die ewige Bestenliste aufgenommen zu werden. Dafür strengen sie sich schon jetzt tüchtig an. Ob es gelingt, den Rekord von 120 Punkten zu überbieten, wird sich zeigen. Die Ergebnisse der Kreisolympiade am 10. November in Ludwigsfelde waren jedenfalls sehr viel versprechend. 

Alle 4 Teilnehmer unserer Schule konnten sich unter die besten 20 Mathematiker platzieren. In der Jahrgangsstufe 6 erzielte Julia den 16. Platz, Fabian sogar Platz 10. Besonders erfolgreich waren unsere jüngsten Teilnehmer. Während Tobias mit einem 8. Platz schon hervorragend abschnitt, sorgte unsere kleinste, Lara, für eine Sensation. Sie gewann den Wettbewerb und wurde mit ihren Eltern vom Brandenburgischen Landesverein zur Förderung mathematisch- naturwissenschaftlich- technisch interessierter Schüler e.V. am 10. Dezember zur Auszeichnungsveranstaltung eingeladen.
Rena Ueckert
Fachkonferenzleiterin für Mathematik der Grundschule Trebbin